* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Ich will das nicht.

Manchmal ist es schöner, die Zeit zu träumen, als sie weiterzuleben.
Mit seiner eigenen Fantasie, mit seinen eigenen Wünschen.
Eine perfekte Zeit. Einfach so, wie es war.
Das war, was uns verbindet.

Mir sind einfach die Hände gebunden, was kann man dagegen tun? Ich würde alles tun, aber ich weiß nicht was...
Loslassen ist wie sterben. Ein Stück stirbt in mir. In meinem Herzen.
Ein Schatten liegt über mir, seitdem du weg bist.

Ich zerbreche an dir.

Ich renne gegen dich.

Ich gucke dich an.

Ich sehe dich.

Du bist bei mir.

Aber ich habe keine Ahnung, wo du bist, oder wer du bist.
Ich will das nicht.

3.9.14 00:50
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung